Start
Neubauten
Sanierung
Wohnhaus Dämmung
Hotel Zum Schwanen
Fassade Hochhaus
Impressum

DER RESPEKTVOLLE UMGANG MIT BESTEHENDEN BAUTEN IST UNSERE HERAUSFORDERUNG:

SANIERUNG /  ERWEITERUNG / BAUEN IM BESTAND BIS ZUR DENKMALPFLEGERISCHEN WIEDERHERSTELLUNG.

Zu einigen Projekten finden Sie zusätzlich Bilder und weitere Informationen wenn Sie dem Link folgen.

 

 

Erweckt nach Jahrzehnten - Modernes Wohnen in alten Wänden - Berlin / Westend

       

Das stattliche Wohnhaus mit riesigen Wohnungen wurde 1912 im Wilhelminischen Stil errichtet. Im Hochparterre war ein Café für die gutbürgerliche Gegend.

Im Krieg zerstört, wurde es 1961, aber mit ausschließlicher Wohnnutzung, kleinteilig und stark vereinfacht, wieder errichtet.

Der nun freigelegte Bogen verband die beiden Gasträume des Cafés. Außer der Raumhöhe von nahezu vier Metern, blieb fast nichts mehr historisches erhalten.

Klare Linien, Licht und fließende Räume gestalten modernes Wohnen im historischen Gemäuer mit viel Geschichte.

 

      

  

 

 

Wohntraum in Berlin-Mitte

         

Jahrzehnte geschlummert und nur lieblos instand gehalten, bedurfte es einer behutsamen komplett Sanierung um die Schönheit der historischen Stilelemente wieder horvorzuheben. Durch Aufarbeiten und Ergänzen mit Originalen konnte die Harmonie wieder hergestellt werden.

 

            

      

Modernst zeigt sich nun das Bad durch geschickte Raumnutzung.  Tageslicht und effektvolle LED Beleuchtung verhelfen zur großzügigen und freundlcihen Wirkung.

 

 

 

Wohnhaus Dämmung bei Ludwigshafen am Rhein    

 

 

           

 

Zwei-Zimmer-Altbau-Wohnung in Berlin.

Noch vorhandene Altbau-Details wie Dielen, Stuck, Kastenfenster und Kasettentüren galt es unterstützt durch moderne Einbauten neu in Szene zu setzen. Hierbei wurde besonderes Augenmerkt auf die Lichtinszenierung gelegt.

 

   

  Heinze ArchitektenAWARD

 

 

 

                                      

 

 Umbau eines schlichten Privatschwimmbades zum Wellness Refugium. 

Whirlpool, Gegestromanlage, Sauna, Duschen und Umkleiden. Neben der aufwändigen Deckengestaltung und Möbelplanung kam modernste Technik zum Einsatz. Eine einfühlsame Lichtgestaltung schafft für jeden Anlass die passende Lichtstimmung. Demnächst noch erweitert durch einen Küchenbereich mit Kochinsel. Das ungenutzte Schwimmbad entwickelte sich zum neuen Mittelpunkt des Wohnhauses. Entstanden in Freier Mitarbeit mit Architekt Rost/Saarbrücken.

 

 

  Landhotel "Zum Schwanen" bei Worms

 

  Farbgestaltung einer Hochhausfassade in Alzey

 

 

 Neugestaltung des Haupteingangs eines Firmensitzes.     

 

 

                      

Entstanden in Freier Mitarbeit mit Architekt Rost/Saarbrücken.

 

 

 

 

      

 

 

 

 

Fassadensanierung und Farbgestaltung Wohnanlage "Danziger Hof" in Ludwigshafen am Rhein

 

Im Zuge der erforderlichen Fassadensanierung wurde auch ein neues Farbkonzept gewünscht. Die große Wohnanlage mit Büros und Geschäften ist geprägt durch eine sehr plastische Architektur mit zahlreichen Vor- und Rücksprüngen. Eine farbliche Akzentuierung bzw. Gliederung der Gebäudeteile währe dem nicht zuträglich gewesen. Weiß vermag dagegen das Licht - Schatten Spiel am stärksten zu betonen, was dem Gebäude ein sich ständig verändernder Ausdruck verleiht. Lediglich Sockel (Gefahr der Verschmutzung), Balkonbrüstungen und Säulen (Betonbauteile) sowie die abgerundeten Müllräume (Betonung des Eingangsbereichs) setzen, in hellem Grau gehalten, dezente farbliche Akzente.

 

 

 

 

Ausbau des Dachgeschoßes einer historischen Villa von 1925 unter Denkmalschutz.

    

Entkernt und neu strukturiert mit vielen Details gelang ein großzügiges offenes Büro. Entstanden in Freier Mitarbeit mit Architekt Rost/Saarbrücken. 

 

 

 

 

  Bestandserfassung zur Teilungserklärung eines Gehöfts bei Hannover

Ausschnitt Haupthaus

Verschiedene Bauzeiten und unterschiedlichste Konstruktionen prägen das umfangreiche Gehöft. Putzbauten neben Klinker und orttypischem Fachwerk. Jedes Gebäude wurde mehrfach umgebaut und auf das Unterschiedlichste genutzt. Pläne existierten keine mehr. Das Erstellen von Bestandsplänen setze ein umfangreiches Aufmessen und Kartieren des Status quo voraus. Besonders die stark variierenden Ebenen und Höhenverhältnisse sowie deren, oft kaum überschaubare, Verbindungen, stellten hohe Anforderungen. Die daraus digital erstellten Bestandspläne dienten als Grundlage zur notariellen Teilung der Anlage in Eigentumswohnungen.

 

Impressum

 

 

Freier Architekt Michael Kettenbach  | Michael.Kettenbach@gmx.de